Vlies Wellen Polierscheibe AO-003

Vlies AlOx / "Grob" / Grit 100

Ø 200 mm - 400 mm

Stärke: 50 mm

Gewicht: kg
43,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Verfügbarkeit
2-3 Wochen *
  • Kaufe 10 für jeweils 37,84 € und spare 12%
  • Kaufe 5 für jeweils 39,99 € und spare 7%
  • Kaufe 3 für jeweils 41,71 € und spare 3%
Art.-Nr.
258-AO-003-conf

Produktbeschreibung Schleifvlies-Wellenscheiben

EICKELIT Schleifvlies-Wellenscheiben eignen sich zum großflächigen Reinigen oder Mattieren von Buntmetallen und rostfreien Stählen. Die Wellenform des Besatzes sorgt für eine stark kühlende Luftströmung und damit für höchste Effizienz und lange Standzeiten der Polierscheibe. Der flexible Besatz erlaubt eine gleichmäßige Bearbeitung geformter Oberflächen. Unser Rohstoffsortiment bietet eine große Auswahl an Festigkeiten und Körnungen auf Basis von Aluminiumoxid oder Siliziumcarbid.

Produkteigenschaften

  • Drei Lagen aus Schleifvlies, in breiten Wellen um einen soliden Pappkern gelegt
  • Durchmesser konfigurierbar von 200 - 400 mm
  • Besatzbreite ca. 50 mm / Kernstärke ca. 30 m
  • Frei wählbare Bohrungen 10 - 60 mm

Faser-Schleifvlies

  • Bei der Herstellung von Schleifvlies werden abrasive Schleifkörper wie z. B. Siliciumcarbid ("Karborund") oder Aluminiumoxid ("Korund") mit Hilfe von Kunstharzen an ein Nylonfaser-Wirrvlies fest gebunden. Folglich hängt die Festigkeit und Kühlwirkung des Schleifvlieses maßgeblich von der Faserstärke, der Vliesdichte sowie den physikalisch-chemischen Eigenschaften der eingesetzten Bindemittel ab
  • Durch seine offene Struktur ist das Faser-Schleifvlies selbstreinigend und setzten sich deshalb beim Schleifen nicht zu. Darüber hinaus erlaubt die chemische und physikalische Beständigkeit des Kunstfaserverbundes neben einem trockenen Einsatz auch die Nassanwendung zusammen mit wässrigen oder ölhaltigen Medien
  • Aufgrund der Flexibilität des Wirrvlieses lassen sich auch komplexe Profile und Geometrien bei schonendem Abtrag sehr effizient bearbeiten. Wegen der beständigen Abnutzung des Trägermaterials werden an der Werkzeugoberfläche stets frische Schleifkörper in gleichförmiger Konzentrationen freigesetzt. Deshalb sind Polierwerkzeuge aus Faser-Schleifvlies besonders wartungsarm und liefern dadurch während ihrer gesamten Lebensdauer ein sehr gleichförmiges Schliffbild
  • Bitte folgen Sie dem Link für weiterführende Informationen zu unserem Sortiment verfügbarer Schleifvlies-Varianten 

Aluminiumoxid (AO) / "Korund"

Korund besteht zu > 95 % aus Aluminiumoxid und ist der am häufigsten auf gebundenen Schleifmitteln eingesetzte Schleifkörper. Mit zunehmendem Reinheitsgrad erhöhen sich jedoch bei Korund die Härte und Sprödigkeit, was sich eher negativ auf die Langlebigkeit des Schleifkorns und damit die Gleichförmigkeit des Schleifbildes auswirkt. Deshalb setzen wir überwiegend Schleifvliese mit dotierten und folglich zäheren Korundsorten ein. Das erhöht einerseits die Lebensdauer der Polierwerkzeuge, andererseits wirkt das Schliffbild im Vergleich zu undotiertem Aluminiumoxid insgesamt ausgeglichener.

AO-003

  • Die Schleifkörper aus Aluminiumoxid in AO-003 entspricht einer Körnung von ca. Grit 100 und liefert ein grobes Schliffbild
  • Das Schleifvlies AO-003 hat eine mittelfeste Textur

Abmessungen

VR Zeichnung
  • Tabelle Vlies Lamellen Polierscheiben
  • * Sicherheitsvorschriften zum Mindestdurchmesser von Antriebswellen beachten!

Bohrungen

  • Wir fertigen Ihre Wunschbohrung individuell für Sie an und decken damit jeden uns bekannten Bohrungsdurchmesser für industrieübliche Poliermaschinen ab *
  • Wenn Sie andere Bohrungsdurchmesser oder spezielle Adapter benötigen (z.B. für Sechskantwellen, mit Keilnuten etc.), fertigen wir diese gerne auf Anfrage **

* Auf Kundenwunsch individuell gebohrte Polierscheiben sind als nicht vorgefertigte Waren von Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen (Widerrufsbelehrung)

** Sicherheitsvorschriften zum Mindestdurchmesser von Antriebswellen beachten!



Einsatzgebiete

  • Schleifvlies Polierscheiben eigenen sich zur Oberflächenbearbeitung von Metallen (Stahl, INOX, NE und NE-Legierungen) und Nichtmetallen (Kunststoffe, Lacke, Holz etc.)
  • Ihr breites Einsatzgebiet umfasst z. B. Reinigen, Entzundern, Entgraten, Feinschleifen, Aufrauen, Mattieren, Satinieren etc.

Nutzungshinweise

  • Neue Schleifvlies Polierscheiben müssen bis zum Erreichen eines gleichmäßigen Schliffbildes zunächst sorgfältig eingefahren werden
  • Um ein Überhitzen und eine daraus folgende, nachträglich nur schwer zu behebende Störung der Oberflächenstruktur zu vermeiden, sollen Schleifvlies Polierwerkzeuge mit möglichst moderatem bis schwachem Druck betrieben werden
  • Grundsätzlich gilt die Regel, dass eine geringere Schnittgeschwindigkeit ein gröberes Mattierbild erzeugt 
  • Für die typischen Schnittgeschwindigkeiten von Schleifvlies Polierwerkzeugen gelten folgende Richtwerte:
    • Buntmetalle 15-25 m/s
    • Stähle 15-25 m/s
    • Duroplaste 10-25 m/s
    • Thermoplaste 8-15 m/s
    • Plexiglas 3-8 m/s